FunQuay Beach Weekend & Ikkyusan

Date August 27, 2006 | Map

Das erste FunQuay Beach Weekend bot Londons größten schwimmenden Strand! Der befindet sich auf einer Barke, die am West India Quay festgemacht hat – und der Strand ist in fester Hand von Familien mit vielen, vielen Kindern, die dort Sandburgen bauen und allerlei Piratenspiele machen. Naja, uns Erwachsenen ohne Kinder bleibt ja noch der Rest des Festivals, das allerdings eindeutig familienorientiert war. Ein paar der Vorführungen waren aber doch ganz lustig, zum Beispiel die des lokalen Tanzvereins – und ich bin mir immer noch nicht so sicher, ob die Komik freiwillig war oder ob sich ein paar Männer zwangsweise als Frauen verkleiden mussten. Jedenfalls hatten wir viel Spaß.

FunQuay Beach Weekend

FunQuay Beach Weekend

Der Spaß ging abends spontan weiter, denn wir trafen uns noch mit ein paar anderen im Ikkyusan in Chinatown: Hier gibt’s nämlich sonntags das Spezialmenü: Erster Gang Sushi, zweiter Gang ein Hauptgericht, dritter Gang Sushi bis zum Abwinken, es kann endlos nachbestellt werden! Tja, wenn man den könnte, denn nach der ersten Dritten-Gang-Bestellung waren wir sowas von pappsatt…

Ikkyusan mag zwar mitten auf der Gerrard Street liegen, ist aber kein richtiger Chinese, wie man ja schon am Sushi erkennt. Die Hauptgerichte sind dann ein absolut bunter Mix ostasiatischer Küche: thai, chinesisch, japanisch und wasweißich. Sicherlich habe ich schon mal besser gegessen, aber dieses Sushi-Angebot ist einfach unschlagbar. Außerdem sind die Tische ganz witzig: von Außen betrachtet sieht es so aus, als würden wir an knöchelhohen Mini-Tischen hocken. Wenn man sich aber hinsetzt, entdeckt man unter dem Tisch ausreichend Platz für Beine & Füße. Image ist alles.

Probiertipp: Das Sonntagsmenü mit Endlos-Sushi!

London Eating Review



Add comment

XHTML: The following HTML tags can be used: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>