Entries Categorized as 'Film'

Brokeback Mountain

Date February 16, 2006

Jetzt wurde schon so viel über Brokeback Mountain berichtet, da muss man sich das doch auch mal anschauen. Gesagt, getan: Ein netter kleiner Kinoabend in The Filmworks in North Greenwich. Für nur fünf Pfund pro Ticket. Die freie Platzwahl war auch kein Problem, denn das Kino war extrem leer, außer uns beiden nur noch sechs [...]

Machuca

Date December 15, 2005

Genau weiß ich nicht mehr, wann ich diesen Film gesehen habe; es muss irgendwann im Sommer gewesen sein. Jedenfalls wurde ich von einer chilenischen Freundin in der Mittagspause in den chilenischen Film Machuca geschleppt. Und das war auch gut so.
Ohne Chilenin im Sitz nebenan hätte ich einiges so nicht verstanden. Offensichtlich zeichnet der Film ein [...]

De battre mon coeur s’est arrêté

Date November 27, 2005

Oder auch: The beat that my heart skipped. Wir waren auf Empfehlung drin. Die Empfehlung kam von einem indirekten Kollegen. Oder besser ein indirekter Kollege und Freund meiner Begleiterin, denn ich konnte den Typen von Anfang an nicht leiden.
Jedenfalls wieder mal ein verstörender Film, beziehungsweise ein Film über Verstörte, basierend auf einem Hollywood-Film der späten [...]

The Constant Gardener

Date November 20, 2005

Wieder mal im Odeon Camden Town. The Constant Gardener hatte schon einige gute Reviews, und die vier Oscar-Nominierungen sind auch nicht übertrieben. Sehr interessant sind die Aufnahmen von London, aber auch die Tatsache, dass hier mit ähnlichem Stilmittel gearbeitet wurde wie bei The Corpse Bride: Die Bilder aus Europa sind kalt und kontrastarm gehalten, während [...]

Corpse Bride & Jamón Jamón

Date October 29, 2005

Corpse Bride – ein schöner Stop-Motion-Trickfilm von Tim Burton, in dem die Welt nach dem Tode viel bunter und lebendiger erscheint als die Welt der Lebenden, die trist, miserabel und monochrom dargestellt wird. Der Tod macht Spaß, hier hat man nichts zu verbergen, nichts zu verlieren, während im Leben Neid und Missgunst herrschen und das [...]

Ultranova

Date October 23, 2005

Mein zweiter Film beim diesjährigen London Film Festival war Ultranova, gezeigt im Institute of Contemporary Arts, und der Regisseur höchstpersönlich war anwesend, um anschließend ein paar Fragen zu beantworten.
Ein verstörender Film. Die Langeweile, die sämtliche Charaktere zu dominieren scheint, ist förmlich fassbar. Die Bilder sind in kalten Farben gehalten, alle Charaktere scheinen einen gehörigen Schuss [...]