Entries from October 2005

Corpse Bride & Jamón Jamón

Date October 29, 2005

Corpse Bride – ein schöner Stop-Motion-Trickfilm von Tim Burton, in dem die Welt nach dem Tode viel bunter und lebendiger erscheint als die Welt der Lebenden, die trist, miserabel und monochrom dargestellt wird. Der Tod macht Spaß, hier hat man nichts zu verbergen, nichts zu verlieren, während im Leben Neid und Missgunst herrschen und das [...]

Ultranova

Date October 23, 2005

Mein zweiter Film beim diesjährigen London Film Festival war Ultranova, gezeigt im Institute of Contemporary Arts, und der Regisseur höchstpersönlich war anwesend, um anschließend ein paar Fragen zu beantworten.
Ein verstörender Film. Die Langeweile, die sämtliche Charaktere zu dominieren scheint, ist förmlich fassbar. Die Bilder sind in kalten Farben gehalten, alle Charaktere scheinen einen gehörigen Schuss [...]

Saratan

Date October 22, 2005

Das etwa zweiwöchige London Film Festival ist eine tolle Gelegenheit, Filme abseits des Mainstream zu entdecken. Zwar werden solche Filme das ganze Jahr über irgendwo in London gezeigt, aber die Chance, cineastische Leckerbissen zu entdecken ist beim LFF besonders hoch.
Saratan ist eine deutsch-kirgisische Koproduktion. Dazu noch ein Low-Budget-Film. Was unter diesen Umständen erreicht wurde, ist [...]

Stomp!

Date October 14, 2005

Das Wort soll wohl den Klang darstellen, wenn man mit voller Wucht einen Holzschlegel auf eine Mülltonne schlägt. Wäre jedenfalls passend: Bei Stomp! handelt es sich, wie wahrscheinlich mittlerweile die meisten wissen, um ein Alltagsgegenstands-Perkussions-Ensemble, das mit dem Konzept des rhythmischen Herumtrommelns auf irgendetwas ein komplettes Abendprogramm gestaltet.
Wir wurden gewarnt, dass es laut werden könnte, [...]